Archive

Weihnachtsgeschichte

Eine Biberweihnachtsgeschichte von den Fünkli Wunibald.

Wir Leiterinnen und Leiter wünschen euch schöne Weihnachten und eine gute Zeit bis wir uns wieder sehen.

Yakima, Aida, Yoda, Papaya, Puck, Leve, Maimu und Yuki

Zopfback Aktion Jamboree

Wechsel in der Abteilungsleitung

Am Samstag 1. Dezember habe ich das Abteilungsleiterbändelchen an Spike (Georg Wehrli) übergeben und ihn somit in der Abteilungsleitung willkommen geheissen. Er wird ab jetzt zusammen mit Schlumpf die Abteilungsleitung übernehmen. Ich habe mich gefreut, in den letzten zweieinhalb Jahren zuerst zusammen mit Blitz und danach mit Schlumpf die Abteilung Bubenberg zu leiten und so all unseren Jungs ein erfüllendes und abenteuerlustiges Hobby zu ermöglichen. In meinem Leben steht als nächstes ein Austauschsemester an der Purdue University in Indiana an, welches ich im Januar beginne. Überzeugt davon, in Spike einen guten Nachfolger gefunden zu haben, werde ich aus diesem Grund die Abteilungsleitung verlassen. Für die Zeit nach Amerika werde ich der Abteilung weiter verbunden bleiben  und als Fünklileiter bei denn ganz Kleinen dabei sein.
Danke für die schöne Zeit.
Mit Pfadi-Grüssen Yuki

Etappenprüfungen Pfadi- und Piostufe

Am 22. September 2018 werden wir wieder Etappenprüfungen durchführen. Die Prüfungen finden am Nachmittag statt, werden aber etwas früher beginnen und etwas länger dauern wie üblich. Diese Prüfungen sind eine Möglichkeit für alle Pfader und Pios ihr Wissen über die Pfaditechnik zu zeigen. Es gibt die 3 Schwierigkeitsgrade Jung Pfader , Pfader und Ober Pfader. Hier findet ihr die Anforderungen, die für diese Prüfungen verlangt werden. Zum Üben dienet euch eine Landeskarte, das Technix und weitere Pfaditechnikbücher oder das Internet.

Bericht aus dem So-La Pfadistufe Bubenberg und Waldmann

Die Pfadistufe Bubenberg ist schon wieder zurück aus Ägypten. Um in Erinnerung zu behalten, wie es war oder um die letzten Abenteuer vom Niel direckt zu erfahren empfehle ich den Bericht aus dem So-La als Lektüre.

Bericht aus dem So-La 18